Probentagebuch Freitag 7. März 2014

Gestern haben wir mit Manuela die Schluss – szene geprobt. Das Ende der Oper, das bei Vielen eher Skepsis ausgelöst hatte, funktioniert wunderbar. (zumindest auf der Probebühne). Ich erinnere mich wie Ulf Schirmer, der mit dem Gedanken gespielt hatte den TRAUM in Leipzig zu machen, mich fragte wie ich denn die schwache Schluss-Szene inszenieren wolle. Ich selber hatte die Szene nie als schwach empfunden, war mir aber auch nicht ganz klar wie ich mit dem eher undramatischen Ende umgehen sollte. Als ich bei einem Treffen mit  Rose Bartmer, unserer Musik-Theater-Pädagogin, und einem Dutzend Jugendlicher um die 15 Jahre, über Braunfels und DER TRAUM EIN LEBEN sprach, merkte das einzige Mädchen in der Runde etwas an: Sie sagte, dass es doch ungewöhnlich sei, dass in einer Oper, die nicht per se eine komische sei, niemand sterbe und es am Ende auch keine lauten Töne gebe. Tatsächlich ist das versöhnliche und unhysterische Finale für den modernen, in tausend Konflikten stehenden Menschen, befremdlich. Nun haben wir versucht genau das auf der Bühne umzusetzen. Mal sehen ob es auch für die ZUschauer funktioniert.

Interessant war gestern auch eine Soloszene für Manuela, wo wir fast auf jede Aktion verzichten und nur den Gesang im Raum wirken lassen. Manchmal ist Inszenieren die Kunst des Weglassens.

Die absolut komischsten Szenen waren aber Szenen der Irritation, wo einige Darsteller weiterspielen, andere aber etwas verloren zum Regiepult oder sonstwohin schauen. Das Szenen von einer surrealen Poesie, die man leider nicht nachstellen kann. Szenen die nur auf der Probebühne möglich sind.

Gleich geht’s zur dritten Chorprobe…

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s